Praxis Lena Holldorf

Praxis für Psychotherapie & Coaching

Herzlich Willkommen in meiner Praxis für Psychotherapie und Coaching!

Kontaktieren Sie mich gerne per Email für ein unverbindliches telefonisches Vorgespräch, in dem wir Ihr Anliegen und das weitere Vorgehen gemeinsam klären können.
Ich freue mich, Sie begleiten und unterstützen zu dürfen.

Dipl. Psych. Lena Johanna Holldorf
Psychologische Psychotherapeutin & Coach

  • Approbation als Psychologische Psychotherapeutin mit Fachkundenachweis in Verhaltenstherapie
  • Zusätzliche Fachkunde in Kinder- und Jugendlichentherapie, Gruppenpsychotherapie, Entspannungsverfahren (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung)
  • Coach: Coaching nach Wirkfaktoren (Grawe) – Zertifikat Universität Trier
  • Eintrag im Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg
  • Mitglied der Psychotherapeutenkammer Bayern und Baden-Württemberg
  • Mitglied im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)

Standorte:
Praxis Lena Holldorf, Schlossstr. 6, 97255 Gelchsheim
Praxis Dr. Mirko Zwack, Lange Straße 6, 70173 Stuttgart

Therapie

Verhaltenstherapie ist handlungsorientiert und besteht nicht nur aus Reflektionen und Diskussionen von Problemen, sondern motiviert Sie zum aktiven Ausprobieren von neuen Verhaltens- und Erlebensweisen.

Gemeinsam analysieren wir Auslöser und aufrechterhaltende Faktoren der Erkrankung und erarbeiten passende Strategien, um mit den Problembedingungen umgehen zu lernen. Die gemeinsame Festlegung der zu erreichenden Therapieziele ein wichtiger Bestandteil der Verhaltenstherapie, wodurch wir am Ende der Therapie überprüfen können, ob diese auch erreicht wurden.

Die Therapie und das Vorgehen sollten für Sie transparent und verständlich sein und Ihnen „Hilfe zur Selbsthilfe“ geben. Die Verhaltenstherapie ist an der neuesten wissenschaftlichen psychologischen Forschung orientiert. Ich arbeite auch mit neuere Verfahren der kognitiven Verhaltenstherapie, wie achtsamkeitsbasierte Methoden, Entspannungsverfahren (PMR, AT), erlebnisaktivierende Methoden (Imaginationen, systemische Familienarbeit mit Hilfe von Aufstellungen) und Schematherapie nach Jeffrey Young.

Mögliche Störungsbilder für eine Behandlung sind:

  • Depression (uni- und bipolare affektive Störungen) & Burnout-Syndrom
  • Ängste /Phobien/Panikstörung
  • Zwangserkrankungen (Zwangsgedanken, Zwangsimpulse, Zwangshandlungen)
  • Essstörungen (Bulimie, Adipositas, Binge-Eating-Disorder), Körperschemastörung
  • Erschöpfungssyndrom / Belastungsreaktionen (Burnout)
  • Berufliche Veränderungssituationen und berufliche Schwierigkeiten, sowie Mobbing
  • Trauer, Verlust, Scheidung, Tod
  • Trauma (Posttraumatische Belastungsstörung)
  • Verhaltensstörungen („Kaufsucht“, Computerspielsucht)
  • Persönlichkeitsstile / -störungen (z. B. Borderline)
  • Schlafstörungen
  • Selbstwertprobleme und Minderwertigkeitsgefühle
  • Berufliche und persönliche Lebenskrisen
  • Schmerzpsychotherapie, Psychosomatische Beschwerden, begleitende Psychotherapie bei körperlichen (chronischen) Erkrankungen

 

Ablauf & Kosten

Was sind die ersten Schritte?

Nachdem Sie ein unverbindliches telefonisches Erstgespräch mit mir geführt haben, vereinbaren wir zeitnah ein persönliches Erstgespräch, in dem Sie Ihr Anliegen schildern können und wir eine Vorgehensweise erarbeiten können.

Danach finden ca. vier bis fünf probatorische Sitzungen statt, die der Diagnostik und der Therapieplanung dienen. Zudem haben Sie darüber die Möglichkeit, herauszufinden, ob Sie sich in der Therapie wohl fühlen und sich eine weitere Zusammenarbeit vorstellen können. Im Laufe dieser Stunden treffen wir gemeinsam die Entscheidung über eine weitere Therapie.

Die Therapiesitzungen dauern 50 Minuten und finden in der Regel ein Mal wöchentlich statt. Einzelne Sitzungen können gegebenenfalls auch zusammen mit wichtigen Bezugspersonen, wie z.B. dem Partner, stattfinden.

Die Häufigkeit und die Dauer der Behandlung richten sich nach Ihren Anliegen und Beschwerden. Generell können durch verhaltenstherapeutische und emotionsfokussierte Strategien in relativ kurzer Zeit hilfreiche Veränderungen in Gang gesetzt werden. Eine Kurzzeittherapie dauert etwa 24 Stunden, eine Langzeittherapie etwa 60 Stunden.

Private Krankenversicherungen:

Eine Psychotherapie durch einen approbierten psychologischen Psychotherapeuten wird normalerweise von Ihrer privaten Krankenkasse übernommen. Die Form der Kostenübernahme wird aber sehr unterschiedlich gehandhabt. Bitte klären Sie daher mit ihrer Versicherung vorher ab, wie die Rahmenbedingungen für Psychotherapie in Ihrem Tarif sind – es gibt z.B. Tarife, die Therapiesitzungen nur in einem bestimmten Umfang pro Jahr zulassen, andere erfordern einen speziellen Antrag (den ich für Sie ausfülle). Kontaktieren Sie Ihre Krankenkasse und fragen Sie nach den Bedingungen für Psychotherapie. Ihre Krankenkasse wird Ihnen sofort erforderliche Antragsformulare zuschicken. Dann können wir gemeinsam gemäß den Satzungen Ihrer Krankenversicherung die Psychotherapie beantragen bzw. durchführen. Das Honorar wird dabei nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten berechnet.

Selbstzahler:

Wenn Sie aus persönlichen Gründen die Kosten für Psychotherapie selbst tragen möchten, gilt für Sie wie bei Privatversicherten die Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) als Honorargrundlage. In der Regel wird der 2,3-fache Satz in Rechnung gestellt. Dies entspricht bei Verhaltenstherapie derzeit 100,56 Euro pro Sitzung à 50 Minuten.

Gesetzliche Krankenversicherungen:

Da ich eine Privatpraxis habe, arbeite ich mit gesetzlich Krankenversicherten nur im Kostenerstattungsverfahren nach § 13.3 SGB V: Kann Ihre Krankenversicherung Ihnen innerhalb eines zumutbaren Zeitrahmens keinen Therapieplatz bei einem Vertragsbehandler anbieten, ist sie angehalten, die Kosten für eine Behandlung in einer Privatpraxis zu übernehmen. Ich berate Sie gerne zum genauen Vorgehen. Die Krankenkasse zahlt nur, wenn sie diesem Verfahren vor Therapiebeginn schriftlich zugestimmt hat.

Wie ist die Vorgehensweise beim Kostenerstattungsverfahren?

  1. Schritt: Kontakt mit Ihrer Krankenkasse aufnehmen
    Nehmen Sie persönlich mit einem Sachbearbeiter Ihrer gesetzlichen Krankenkasse Kontakt auf und lassen Sie sich erklären, wie Sie erfolgreich einen Antrag auf Kostenerstattung für Psychotherapie stellen können.
    Fragen Sie, ob Ihre Krankenkasse eine Notwendigkeitsbescheinigung benötigt und wer sie ausstellen soll (z.B. Ihr Hausarzt oder Psychiater).
    Die Krankenkassen verhalten sich gegenüber dem Kostenerstattungsverfahren aus Ersparnisgründen meistens zunächst ablehnend und werden Ihnen Therapeutenlisten geben oder Therapieplatz-Vermittlungsstellen nennen.
    Bleiben Sie dran: Sie haben einen Rechtsanspruch auf Kostenerstattung (§13 Abs. 3 SGB V), wenn Sie die Voraussetzungen nachweisen können, die in den nächsten Schritten beschrieben sind.
  2. Schritt: Psychotherapie-Ablehnungen sammeln und auflisten
    Rufen Sie in Ihrer Nähe sechs oder mehr Psychotherapeuten an, die Ihnen von Ihrer Krankenversicherung genannt werden, und lassen sich von ihnen bestätigen, dass sie aufgrund mangelnder Kapazitäten in der nächsten Zeit (innerhalb von 12 Wochen) keine Psychotherapie beginnen können.
    Schreiben Sie die Telefonate wie folgt auf: Datum, Uhrzeit, Name des Therapeuten und Ort, Wartezeit auf einen Therapieplatz.
    Ein Gerichtsurteil (Rechtsquellen: BSG Az. 6 RKa 15/97) hat festgelegt: Die zumutbare maximale Wartezeit ist 6 Wochen bei Kindern und Jugendlichen und 3 Monate bei Erwachsenen (im Einzelfall).
    Es ist nach diesem Urteil Sache der Kassenärztlichen Vereinigungen und Krankenkassen, einen Vertragsbehandler zur Verfügung zu stellen. Bei 6 erfolglosen Anbahnungsversuchen einer Psychotherapie innerhalb dieser angemessenen Frist und in angemessener Entfernung zu Ihrem Wohnort haben Sie Anspruch auf Kostenerstattung einer außervertraglichen Psychotherapie.
  3. Schritt: Notwendigkeitsbescheinigung besorgen
    Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt oder Psychiater eine Notwendigkeitsbescheinigung ausstellen (das Formular erhalten Sie von mir), die die Dringlichkeit der sofortigen Therapie dokumentiert.
  4. Schritt: Psychotherapieantrag stellen
    Wenn alle Unterlagen beisammen sind, stellen Sie einen formlosen schriftlichen Antrag (auch diesen erhalten Sie als Vorlage von mir) auf Kostenerstattung für eine Psychotherapie in meiner Praxis, in dem Sie auf Ihre Belege verweisen, dass zur Zeit in Ihrer Nähe kein Psychotherapiebeginn möglich ist, dass aber in meiner Praxis die Behandlung sofort beginnen kann. Sie beantragen in dem Schreiben an die Krankenkasse die Bewilligung außervertraglicher probatorischer Sitzungen und einer Psychotherapie bei mir. Diesem Antrag fügen Sie die Notwendigkeitsbescheinigung hinzu.

Die nächsten Schritten sind einfach:
Die Krankenkasse wird Ihnen oder mir – nach den 4-5 Probatoriksitzungen – mitteilen, dass ich Ihren Antrag auf Bewilligung einer Psychotherapie begründen soll. Ich werde dann die geplante Psychotherapie in einem Bericht an den Gutachter begründen. Von Ihrem Hausarzt lassen Sie sich einen Konsiliarbericht (= Bericht über evtl. körperliche Begleitbehandlung) ausstellen. Beide Berichte sende ich für Sie an Ihre Krankenkasse.

Die Behandlung beginnt, wenn Ihre Krankenkasse die Übernahme der Kosten zugesichert hat. Sollte Ihre Krankenkasse den Antrag ablehnen, lohnt es sich in der Regel, Widerspruch gegen den Bescheid einzulegen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Kostenerstattungsverfahren:

Coaching

Was ist Coaching?

Kommen Sie alleine mit Ihrem Anliegen nicht mehr weiter und wünschen sich professionelle Begleitung? Als Psychologische Psychotherapeutin bin ich Expertin in der Förderung von Veränderungsprozessen und biete Ihnen individuelle Unterstützung und psychologische Beratung bei Schwierigkeiten und Herausforderungen, die keiner Psychotherapie bedürfen. Ich unterstütze Sie dabei, als Person zu wachsen und sich weiterzuentwickeln.

Wir entwickeln effektiv und ergebnisorientiert auf Sie abgestimmte Lösungen: Wir gestalten den Weg vom Problem hin zur Lösung.

Was können wir tun, um für Sie das Beste zu erreichen?

Ich bin die Expertin für das Erkennen und Verändern von Gedanken, Gefühlen und Verhalten. Sie sind Experte für Ihre Person und Ihre eigene Geschichte. Ich biete Ihnen professionelle Beratung, Begleitung und Unterstützung. Dabei unterliege ich der Schweigepflicht.

Wie beim Sport trainiere ich mit Ihnen und begleite Sie. Dabei bauen wir Ihre Stärken aus und trainieren neue Fähigkeiten, die Ihnen nutzen. Sie üben auch in der Zwischenzeit ohne mich und bekommen Aufgaben gestellt, um Neues im Alltag zu verankern.

Wie ein Bergführer auf einer Wanderung begleite ich Sie: Sie laufen selbst, haben aber einen professionellen Wegbegleiter an Ihrer Seite. Ich helfe Ihnen, Ihren eigenen Weg zu finden. Das Ziel bestimmen Sie selbst. Ich zeige Ihnen wie der Weg erfolgreich und angenehm wird, und helfe Ihnen dabei, Hindernisse aus dem Weg zu räumen und auch steinige, steile Strecken zu überstehen, und dabei die schönen Pausen nicht zu vergessen.

Mit welchen Themen können Sie zu mir kommen?

Brauchen Sie ein Klarheit bringendes Gespräch?
– Hier geht es darum, die eigene Biografie besser zu verstehen, Probleme zu reflektieren und neue Perspektiven und Erkenntnisse zu gewinnen. Sie wünschen sich Orientierung und Klarheit in Bezug auf Ihre Situation, oder auch eine konkrete Entscheidung.

Brauchen Sie Unterstützung bei der Bewältigung von Problemen?
– Dabei geht es um das Verändern und Umsetzen von Dingen, beispielsweise die Aussöhnung mit biografischen Ereignissen, Entscheidungen zu treffen und umzusetzen und das Einüben von neuem Verhalten. Sie erhalten im Coaching Ideen zur realistischen Umsetzung der nächsten Schritte, und Begleitung bei der konkreten Umsetzung der Schritte auf dem Weg zu Ihren Zielen. Zur Zielerreichung knüpfen wir an Ihren Stärken, Talenten, Begabungen und Fähigkeiten an.

Hier finden Sie eine Auswahl häufiger Coaching-Themen:

• Life-Balance: Eine gesunde Balance zwischen Beruf und Privatleben finden
• Effektive Burn-out Prävention und ursächliche Stressreduktion
• Umgang mit/ Regulation von Gefühlen
• Ausprobieren neuen Verhaltens, Verhaltensweisen verändern
• Mehr Klarheit über die eigenen Ziele im Leben finden
• Stress oder Unzufriedenheit im Beruf reduzieren
• Konflikte mit Vorgesetzten oder Mitarbeitern lösen
• Den nächsten Karriere-Schritt planen
• Eigene Führungsqualitäten verbessern
• Besseres Zeitmanagement und effizientes Arbeiten
• Schwierige Gespräche vorbereiten und meistern
• Berufliche oder private Entscheidungen treffen
• Beziehungsprobleme erkennen und klären
• Muster in Familienstrukturen entdecken und umwandeln
• Stärkung des Selbstbewusstseins
• Zu mehr Zufriedenheit und Ausgeglichenheit finden
• Effektive Entspannungsmethoden erlernen

Der Ablauf
Am Anfang besprechen wir Ihre mitgebrachten Themen und bestimmen Ihre Ziele. Nach einer gemeinsamen Zielfindung entwickeln wir Lösungen zu diesem Ziel und Sie starten in die Umsetzungsphase im Alltag. Dafür bekommen Sie auch Übungsaufgaben für die Zeit zwischen unseren Sitzungen. Neben Gesprächen sind auch weitere Methoden möglich: Malen, Klänge, Rollenspiele, Entspannungsübungen, Achtsamkeits-Übungen…

Wie viele Sitzungen umfasst ein Coaching?
So unterschiedlich wie die Anliegen, mit denen Klientinnen und Klienten zu mir kommen, kann auch die Anzahl unserer gemeinsamen Gespräche sein. Manchmal reicht bereits eine Sitzung, in anderen Fällen sind mehrere Treffen sinnvoll (in der Regel zwischen 3 und 10). Wir entscheiden dabei von Sitzung zu Sitzung welchen Bedarf Sie noch haben.

Erstkontakt
Für ein erfolgreiches Coaching ist es entscheidend, dass Sie sich gut aufgehoben fühlen. In einem kostenlosen telefonischen Erstgespräch können erste Fragen zum Ablauf geklärt werden, und ob ein Coaching für Sie persönlich Sinn macht.

Dauer und Abstände der Sitzungen
Eine Sitzung dauert in der Regel 60 Minuten. Die Zeitdauer passe ich gerne auf Ihre Bedürfnisse an: Je nach Anliegen und Methodenauswahl macht es Sinn, bspw. 90 Minuten oder auch 120 Minuten für einen Termin zu vereinbaren. Die Abstände zwischen den Sitzungen sind variabel – ob wöchentlich, alle zwei Wochen oder monatlich – je nach Ihren Anliegen.

Kostenerstattung von Coaching durch die Krankenkasse
Psychologische Beratung und Coaching werden von den Krankenkassen grundsätzlich nicht übernommen. Diese Leistungen können Sie daher nur als Selbstzahler in Anspruch nehmen. Sie erhalten nach unserem Gespräch eine Rechnung, die Sie per Überweisung bezahlen können.

Absage eines Termins
Wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich um möglichst frühzeitige Benachrichtigung. Falls Sie einen Termin später als 24 Stunden vorher absagen oder unangekündigt nicht erscheinen, muss ich Ihnen ein Ausfallhonorar in Rechnung stellen.

Weitere Angebote

  • Psychologische Irisdiagnostik (60-90 Minuten):
    Es ist ausgesprochen spannend, über einen Blick in die Iris mehr über die eigene Persönlichkeit zu erfahren.
    Wo liegen meine Stärken? Bin ich Kopfmensch oder Gefühlsmensch, mehr introvertiert oder extrovertiert? Die Iris liefert Hinweise auf Persönlichkeitsmerkmale, aus denen individuelle
    Begabungen und auch Lernfelder abgeleitet
    werden können. Nach einer Irisfotographie und Lupen-Analyse erläutere ich Ihnen Ihre iridologische Grundkonstitution und spezifische Strukturzeichen, inkl. persönliche Empfehlungen.
  • Klangmeditation (30 Minuten):
    Gehen Sie auf eine Reise in die Welt der Klänge zur Erlangung von Entspannung und Wohlbefinden. Nach einer Entspannungsinduktion erleben Sie Klänge von Klangschalen, Gong, Klangharfe, Ocean Drum, Shruti Box, Sansula,…
  • Initiatische Meditation (180 Minuten)
    Geführte Meditation und angeleitetes Ausdrucksmalen in der Gruppe zum Auflösen emotionaler Störgefühle
Business Coaching

coaching

Im Coaching werden individuelle Lösungen für Ihre Fragestellung gefunden. Coachings sind ein entspanntes wie auch persönliches Miteinander auf Augenhöhe, bei dem Sie Expertin/Experte für Ihre Person sind und ihr berufliches Fachgebiet, und der Coach der Experte für die psychologischen Grundlagen von Verhalten, Gedanken und Gefühlen und den Veränderungs-Prozessen bei Menschen ist. Oft weiß man, wie es eigentlich sein sollte, aber man findet den richtigen Weg dorthin noch nicht. Manchmal ist aber auch nicht der Weg das Problem, sondern das Ziel ist unklar. In beiden Fällen kann ein Coach Sie begleiten und mit Ihnen herausfinden, was Sie brauchen.

Einzel-Coaching

Ein Einzelcoaching kann bei verschiedenen beruflichen (und auch privaten) Themen entscheidende Impulse zur Veränderung geben und Sie auf den Weg hin zu mehr Erfolg und Zufriedenheit führen. Im Einzel-Coaching besteht die Möglichkeit, sowohl an persönlichen, als auch an fachlichen Themen zu arbeiten. Häufige Themen sind die eigene Persönlichkeitsentwicklung, das eigene Energie- und Zeitmanagement, das effektive Stressmanagement, alte Verhaltensmuster aufzubrechen und die eigenen Potenziale zu entdecken und im beruflichen Alltag zu nutzen. Überforderung, Unterforderung, mangelnder Selbstwert, Selbstunsicherheit, Vermeidung und Ängste, hinderliche Glaubensätze und eine ungünstige Life-Balance können den Beruf zu einer großen Belastung machen. Durch gezielte Lösungsstrategien sowie mit perspektivverändernden und kreativen Strategien verhelfe ich Ihnen im Coaching zu mehr Klarheit und Selbstbewusstsein, um Ihren Beruf wieder als Erfüllung und Berufung wahrnehmen zu können.

Mitarbeiter-Coaching

Mitarbeiter-Coaching ist ein vom Unternehmen voll- oder teilfinanziertes Angebot für seine Angestellten, während oder außerhalb der Arbeitszeit ein Coaching in Anspruch zu nehmen. Als Unternehmen schließen Sie mit mir einen Vertrag und wir vereinbaren, an welchen Tagen bzw. zu welchen Zeiten ich bei Ihnen im Unternehmen bin. Ihre Mitarbeiter können sich im vereinbarten Rahmen auf freiwilliger Basis je nach Bedarf für Coachings anmelden. Im individuellen Gespräch werden die Entwicklungsziele definiert und im Coaching über längere Zeit begleitet. Ihre Mitarbeiter können im Coaching alle Probleme klären, die sie belasten. Dies erhöht die Produktivität am Arbeitsplatz und steigert die Zufriedenheit.

Coaching für Führungskräfte

Besonders Führungskräfte sind im beruflichen Alltag gefordert. Die eigene Führungsrolle zu finden, mit der man sich identifizieren kann, den Umgang mit Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten lernen, Führung und Motivation von Mitarbeitern sowie das Delegieren von Aufgaben – alle diese Aufgaben sind sehr herausfordernd. Das eigene Stressmanagement mit zu Ihnen passenden Möglichkeiten zur Stressbewältigung und -prävention sollte darunter nicht leiden. Im Coaching erlernen Sie stressreduzierende Methoden und erhalten mentales Training, Sie üben Grenzen richtig setzen zu können und Ihren Alltag gut zu strukturieren. Gemeinsam mit dem Coach erarbeiten sie die Grundlage Ihrer werteorientierten Führung, um Ihre Führungsrolle bewusst zu gestalten und Ihr Team zu führen und zu managen. Zu Führungsaufgaben gehört Ihre Mitarbeiter zu motivieren, Feedback und Kritik zu äußern, Mitarbeitergespräche zu führen, Projekte effektiv zu koordinieren, Ziele zu vereinbaren, Prozesse zu definieren, Rollen und Erwartungen zu klären, Eigenverantwortung und Initiative zu fördern, Teamentwicklung voranzutreiben, Konflikte zu managen, Wertschätzung zu vermitteln, kritische Situationen rechtzeitig zu erkennen und konstruktiv zu klären, Mitarbeiter fördern und fordern – und dabei durchsetzungsstark und gleichzeitig empathisch aufzutreten. Damit dies gelingt, kann ein begleitendes Coaching helfen.

Team- Coaching

In Team-Coaching Workshops geht es darum, im Team eine gemeinsame Richtung zu gemeinsamen Zielen zu definieren, sowie die dazugehörigen Maßnahmen und Strategien abzuleiten. Dabei werden beispielsweise gemeinsame, konkrete Ziele für das Team und das Unternehmen erarbeitet, verbindliche Werte festgelegt, klare Teamrollen mit akzeptierten Verantwortungsbereichen und optimierte Prozessabläufe definiert. Weiter Themen können sein, sich ergänzende Kompetenzen zu nutzen, zielführende Kommunikation zu trainieren, eine respektvolle Klärung von Differenzen zu erreichen oder gemeinsam eine aufrichtige Feedbackkultur zu erarbeiten.

 

Kontakt

Lena Holldorf

Lena Holldorf

Dipl. Psychologin
Psychologische Psychotherapeutin
Coach

Termine und telefonische Erstgespräche nach Vereinbarung unter:

Tel.: 09335-9977163
Email: Lena.Holldorf@fachzentrum-naturheilmedizin.de